KLIMANEUTRALE FILMPRODUKTION

Filmproduktion

Verheerende Waldbrände, globale Erwärmung oder das Abschmelzen der Polkappen –  kurzum die Liste der katastrophalen Auswirkungen des Klimawandels ist lang. Aus diesem Grund haben wir uns als Unternehmen entschieden, Ihnen als unsere Kunden mit unseren klimaneutralen Filmproduktionen die Möglichkeit zu geben, die verursachten CO2-Emissionen infolgedessen zu kompensieren.

Damit versuchen wir mit Ihnen unserer gemeinsamen Verantwortung für eine nachhaltige Wirtschaft und Gesellschaft ein Stück weit gerecht zu werden.

Klimaneutrale Filmproduktion - Warum sollten wir verursachte CO2-Emissionen ausgleichen?

Der Klimawandel ist wahrscheinlich die größte Herausforderung aller Zeiten, der wir uns als globale Gesellschaft stellen müssen. Als Gesellschaft deren Energieversorgung auf fossilen Energieträgern fußt, muss uns klar sein, dass jeder Schritt folglich Emissionen verursacht. Auch unsere Filmproduktionen sind davon nicht ausgenommen. Es ist gut, dass in unserer Gesellschaft inzwischen ein neues Umweltbewusstsein entstanden ist und die Energiewende hin zu erneuerbaren Energien endlich angegangen wird.

Bis es soweit ist und wir schließlich auf eine flächendeckend nachhaltige Energieversorung zurückgreifen können, ist es unsere Verantwortung die bis dahin entstehenden Emissionen nach Möglichkeit zu vermeiden. Die Kompensation von CO2-Emissionen durch die Finanzierung von Ausgleichsprojekten, die aktiv den Klimaschutz fördern ist dafür eine gute und zertifizierte Möglichkeit, um unsere Filmproduktion klimaneutral zu machen.

Wie funktioniert der CO2-Ausgleich und ist sowas unter dem Strich effektiv?

Klimaschutzprojekte überall auf der Welt binden, durch beispielsweise die Aufforstung von Wäldern, aktiv CO2 und entziehen es so der Atmosphäre. Die dafür notwendigen Aktivitäten verursachen Kosten, die auf das gebundene CO2 umgelegt werden. Dadurch lässt sich errechnen, was es kostet bestimmte Mengen CO2 zu binden.

Für unserer Projekte berechnen wir die durch unsere Aktivitäten verursachten CO2-Emissionen und damit den zum Ausgleich nötigen Betrag. Der für den CO2-Ausgleich gezahlte Betrag wird dann über unseren zertifizierten Partner natureoffice den von uns ausgewählten Klimaschutzprojekten zur Verfügung gestellt.

Wie können wir sicher sein, dass der CO2-Ausgleich auch wirklich erfolgt?

Heute ist vom Megakonzern bis zum Supermarkt jedes Unternehmen irgendwie „grün“. Greenwashing ist ein echtes Problem, denn wo das Image Priorität hat, geht die Umwelt oft leer aus. Wir haben uns deshalb Gedanken gemacht und uns mit natureoffice einen kompetenten und zertifizierten Kooperationspartner gesucht.

natureoffice finanziert über die durch den CO2-Ausgleich generierten Gelder die bereits erwähnten Klimaschutzprojekte, die CO2 aus der Atmosphäre aktiv binden. Diesen Vorgang zertifiziert der TÜV Süd mit sogenannten Gold Standard Zertifikaten.

Dieses Klimaschutzprojekt macht unsere Filmproduktionen klimaneutral:

Togo ist ein westafrikanischer Staat und grenzt an Ghana, Burkina Faso und Benin. Hinter Project Togo steht die Vision des Unternehmens natureoffice und hat das Ziel durch Naturwaldaufforstung möglichst große Mengen an CO2 zu binden. Zusätzlich wird im Rahmen von Project Togo versucht den Klimaschutz mit der Verbesserung der sozialen Strukturen zu verbinden und so auch langfristig für nachhaltige Verbesserungen zu sorgen.

Das im Jahr 2010 begonnene Projekt pflanzt nicht nur Bäume, sondern baut auch Brunnen. Zudem stellt das Projekt Nutztiere wie Schafe zur Verfügung, sorgt für sauberes Trinkwasser und versucht mit zielgerichtete Maßnahmen Fortschritte in der Projektregion zu erzielen.

Mit der Schaffung eines Naturwaldes wird nicht nur ein wichtiger Beitrag für die Erhaltung von heimischer Baum- und Pflanzenarten geleiestet, sondern auch die sehr wichtige Biodiversität gefördert. Gleichzeitig werden durch und mit dem Projekt Arbeitsplätze vor Ort geschaffen, die die sozialen Strukturen innerhalb der Projektregion verbessern.

Die Naturwaldaufforstung im Rahmen des Project Togo wird von ausgewiesenen Experten aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft begleitet und steht für eine zertifizierte Bindung von CO2. Durch fortwährende Transparenz macht das Projekt deutlich wie Ökologie und Ökonomie im Einklang effektiv wirken können und so die Entwicklung einer Region verbessert werden kann.

Die Verwendung der Bilder von Project Togo erfolgt mit freundlicher Genehmigung von natureoffice.

Say Hello!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Schreiben Sie uns eine Nachricht!

Seehund Media. GmbH © 2019 All Rights Reserved.
Kontakt AGBs Datenschutz Impressum